Der FC Domstadt Fritzlar gewinnt nach 2:1 Rückstand mit 2:5

KLA Schwalm-Eder Gr.1:

TSV Spangenberg II – FC Domstadt Fritzlar, 2:5 (2:2)



Der FC Domstadt Fritzlar erreichte nach einem 2:1 Rückstand noch einen 5:2-Erfolg bei der Reserve des TSV Spangenberg.


Pflichtgemäß strich der FC Domstadt Fritzlar damit gegen den TSV Spangenberg II drei Zähler ein. Die erste Aktion des Spiels gehörte allerdings den Gastgebern. Denis Boedicker schoss in der zehnten Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für den TSV Spangenberg II. Die Domstädter benötigten etwas Anlaufzeit bis sie mit dem ungewohnten Kunstrasenplatz zurechtkamen. Nach guter Vorarbeit von Dominik Diederich trug sich Taner Karakoc in der 18.


Spielminute nach einem sehenswerten Treffer aus 20 Metern in die Torschützenliste ein und sorgte damit für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeitpause war, erzielte Boedicker auf Seiten des TSV Spangenberg II die 2:1 Führung (40.) für die Gastgeber. Wer glaubte, der FC Domstadt Fritzlar sei geschockt, irrte. FC Domstadt-Stürmer Tim Bubenhagen machte unmittelbar nach dem Rückschlag den Ausgleich perfekt (42.). Die Zuschauer sahen in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel. Der unparteiische Michael Matheiowetz pfiff bei kühlem Herbstwetter pünktlich zum verdienten Pausentee.


Kurz nach dem Wiederanpfiff stellte der TSV Spangenberg um. Es verließ Jonas Buergermeister von TSV Spangenberg II den Platz. Für ihn spielte Michel Schröder weiter (48.). FC Domstadt-Trainer Andy Sauer wechselte ebenfalls in der 63. Minute und brachte Stürmer Andre Strippel für Offensivkraft Dominic Diederich ins Spiel. Damit bewies Trainer A.Sauer ein glückliches Händchen. Der eingewechselte Andre Strippel belohnte das Vertrauen von Trainer Sauer und schockte Spangenberg mit einem schnellen Doppelpack (67./69.) zum 4:2 für die Domstädter. Timo Appel legte in der 77. Minute sogar zum 5:2 für den FC Domstadt Fritzlar nach. Kurz vor Ende des Spiels, sah Kapitän Johannes Hofmann noch die Gelb/Rote Karte und musste damit den Platz vorzeitig Richtung Kabine verlassen. Am Schluss siegte der FC Domstadt Fritzlar gegen den TSV Spangenberg II verdient in dieser Höhe? Mit etwas mehr Zielwasser auf Seiten der Domstädter, hätte das Ergebnis auch höher ausfallen können.


Der FC Domstadt Fritzlar bleibt weiterhin ohne Niederlage. Bisher hat die Elf von Trainer Andy Sauer sieben Siege und ein Unentschieden auf dem Konto. Der FC Domstadt Fritzlar beißt sich damit in der Aufstiegszone fest.


Vorschau:

Am Sonntag wird der FC Domstadt Fritzlar von der FSG Chattengau/Metze in Empfang genommen. Anpfiff ist um 15.00 Uhr. Die Reserve spielt bereits um 13.15 Uhr. Gespielt wird in Niedenstein.

0 Ansichten

Folge uns:

  • Weiß Instagram Icon
  • Facebook Clean

Offizielle Website des

FC Domstadt Fritzlar

FC DOMSTADT FRITZLAR

Marktplatz 5, 34560 Fritzlar

Fußball von der Eder bis zur Ems

Fritzlar - Werkel - Obermöllrich - Cappel - Zennern

Homepage-Besucher
NaegelWeblogo.png
healthsquare-logo-transparent-white.gif