FC Domstadt Fritzlar erkämpft sich Remis im Spitzenspiel



KLA Schwalm-Eder Gr.1:


FC Domstadt Fritzlar – SG Beiseförth/Malsfeld, 1:1 (0:1)


Nach 90 Minuten Spielzeit lautete das Ergebnis zwischen dem FC Domstadt Fritzlar und der SG Beiseförth/Malsfeld 1:1. Wer im Aufeinandertreffen die Nase vorn haben würde war vorab schwer auszumachen. Die Ausgeglichenheit zwischen den beiden Mannschaften zeigte sich letztlich im Endergebnis.


Das Spitzenspiel zwischen dem FC Domstadt Fritzlar und der SG Beiseförth/Malsfeld wurde nach der Verabschiedung von FC Domstadt Fritzlar Abwehrspieler Yannick Bachmann, den es aus beruflichen Gründen nach Südhessen zieht, pünktlich vom Unparteiischen angepfiffen.

Zu Beginn der ersten Halbzeit hatten die Domstädter das Glück, nicht früh in Rückstand zu geraten. Nach etwas Durcheinander in der Domstädter Hintermannschaft kam ein Stürmer der Gäste frei zum Schuss. Der Ball knallte an den Pfosten und landete im Toraus. Nach diesem Treffer an das Aluminium von Schlussmann Maurice Sauer war allen Beteiligten klar „Das wird ein Spiel gegen einen starken Gegner, der gekommen ist, um zu punkten“. Es entwickelte sich ein packendes und schnelles Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Die gut 120 Zuschauer bekamen ein gutes Spiel zu sehen. Das Wetter hielt wohl einige Fans davon ab, den Weg auf den Sportplatz zu finden.


Kurz vor dem Halbzeitpfiff schockte Daniel Simon den FC Domstadt Fritzlar als er das Führungstor für die SG Beiseförth/Malsfeld erzielte (45.). FC-Torwart Sauer versuchte noch zu klären, doch Beiseförths Daniel Simon konnte mit dem Pausenpfiff die Mannschaft der Gäste mit 1:0 in Führung bringen.


Mit einem Tor Vorsprung für die SG Beiseförth/Malsfeld ging es für die Teams in die Halbzeitpause. Andy Sauer schickte Andre Strippel auf‘s Feld. Timo Appel blieb verletzt in der Kabine. Auch die Gäste wechselten in der Halbzeit. In Durchgang zwei lief Tobias Franke anstelle von Eduard Schatz für die SG Beiseförth/Malsfeld auf.  Beide Teams hatten sich für die zweite Halbzeit einiges vorgenommen. Der FC Domstadt Fritzlar wurde von Minute zu Minute stärker und erspielte sich gute Chancen zum Ausgleich. In der 75. Minute war Tim Bubenhagen  zur Stelle und erzielte das überfällige 1:1 für den FC Domstadt Fritzlar. Die Schlussminuten sollten sich an Dramatik kaum überbieten lassen. Die Domstädter spielten auf ein Tor und der Führungstreffer lag mehr als ein Mal in der Luft. Die Gäste lauerten auf Konter und waren mit ihren starken Offensivspielern jederzeit torgefährlich. FC-Trainer Andy Sauer gab das Zeichen zur vollen Offensive und die Spieler kämpften um jeden Ball und jeden Meter. Torchancen gab es im Minutentakt.





Mit dem Schlusspfiff fischte Beiseförths Torwart den Ball in letzter Sekunde aus dem Torwinkel. Am Ende trennten sich die Domstädter und die SG Beiseförth/Malsfeld nach einem fairen Spiel mit 1:1 Unentschieden. Die Zuschauer und Fans waren sich einig - trotz des 1:1 Remis war dies die bisher beste Saisonleistung der Domstädter und ein tolles Fußballspiel.


Fazit:

Die Hintermannschaft ist das Prunkstück des FC Domstadt Fritzlar. Insgesamt gelang es dem Gegner erst zwei Mal, die Abwehr um Bruchhäuser, Pignalosa, Schnettler und Poos zu überlisten. Der FC Domstadt Fritzlar bleibt damit weiterhin ohne Niederlage. Die Mannschaft wächst immer mehr zusammen und zeigt Moral.



KLB Schwalm-Eder Gr.1:

FC Domstadt Fritzlar II – SG Beiseförth/Malsfeld II, 5:0 (2:0)



Was viele voraussagten, trat letztlich auch ein:

Der FC Domstadt Fritzlar II wurde der Favoritenrolle gerecht.

Nach den letzten Spielen hatte sich die Mannschaft um Kapitän Max Vogt und Abwehrspieler Yannick Bachmann viel vorgenommen. Von Beginn an war die Reserve des FC Domstadt Fritzlar präsent. Bereits in der achten Minute verwandelte Yannick Bachmann einen Elfmeter zum 1:0 für den FC Domstadt Fritzlar II. Kemal Topsakal nutzte die Chance für das Team von Trainer Andy Sauer und beförderte in der 37. Minute das Leder zum 2:0 ins Netz. Mit der Führung für den FC Domstadt Fritzlar II ging es in die Kabinen. Eine gute Figur machte die Gästeabwehr nach der Halbzeitpause nicht als einer ihrer Abwehrspieler den Ball kurz nach dem Wiederanpfiff ins eigene Tor beförderte (48.). Abdo Al Rahman Nahat war mit seinem Treffer in der 84. Minute dafür verantwortlich, dass keine Zweifel mehr am Sieg vom FC Domstadt Fritzlar II aufkamen. Jonas Bernert stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Endstand von 5:0 für den FC Domstadt Fritzlar II her (87.). Insgesamt erspielte sich der FC Domstadt Fritzlar II gegen die SG Beiseförth/Malsfeld II einen ungefährdeten Heimerfolg.


An der Abwehr des FC Domstadt Fritzlar II ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst fünf Gegentreffer musste der FC Domstadt Fritzlar II bislang hinnehmen. Auf die Stabilität der eigenen Hintermannschaft konnte sich der FC Domstadt Fritzlar II beim Sieg gegen die SG Beiseförth/Malsfeld II verlassen und auch tabellarisch sieht es für den FC Domstadt Fritzlar II weiter verheißungsvoll aus.


Vorschau:

Kommende Woche tritt der FC Domstadt Fritzlar bei der Reserve des TSV Spangenberg an (Sonntag, 13:15 Uhr). Die Reserve des FC Domstadt Fritzlar hat am kommenden Wochenende spielfrei. Am 13.10.2019 reist der FC Domstadt Fritzlar II zur nächsten Partie zur FSG Chattengau/Metze II.

222 Ansichten

Folge uns:

  • Weiß Instagram Icon
  • Facebook Clean

Offizielle Website des

FC Domstadt Fritzlar

FC DOMSTADT FRITZLAR

Marktplatz 5, 34560 Fritzlar

Fußball von der Eder bis zur Ems

Fritzlar - Werkel - Obermöllrich - Cappel - Zennern

Homepage-Besucher
NaegelWeblogo.png
healthsquare-logo-transparent-white.gif