FC Domstadt Fritzlar sagt Testspiele wegen Coronafall im Kader ab

Vorstand und Trainer trafen Entscheidung gemeinsam. "Gesundheit der Spieler geht vor".

Am Donnerstag um 10 Uhr klingelte das Handy des Vorsitzenden. Am anderen Ende war ein Spieler aus dem Seniorenkader. Dieser hatte leider keine guten Nachrichten zu überbringen. Trotz doppelter Impfung wurde er positiv auf Corona getestet.


Der FC Domstadt hat genau für diesen Fall eine festgelegte Ablaufkette eingeführt. Umgehend wurde der Trainer informiert und gemeinsam wurde beschlossen, dass zur Vorsicht die Trainingseinheiten und Testspiele für die komplette Woche abgesagt werden. Der Kader wurde bereits vom Vorstand informiert.


"Dies ist eine reine Vorsichtsmaßnahme" wird der Vorstand der Domstädter zitiert. Man wolle kein Risiko eingehen. "Alle wollen die anstehende Saison vom 1. bis zum letzten Spieltag spielen. Da gehen wir im Vorfeld lieber auf Nummer sicher" erklärt der Vorstand weiter. Der Spieler wird nun für 14 Tage in Quarantäne verbringen. Um welchen Spieler es sich handelt, wollen die Verantwortlichen nicht sagen". "Auch hier haben wir gegenüber unserem Spieler eine Fürsorgepflicht. Die entsprechenden Kontakte die mit Ihm in Kontakt waren, wurden laut unserer Information bereits vom Gesundheitsamt informiert."


Den übrigen Spielern aus dem aktuellen Seniorenkader der Domstädter wurden geraten umgehend einen Schnelltest zu machen. Bisher wurde kein weiterer Positivfall gemeldet. Trotzdem geht der FC Domstadt den sicheren Weg und lässt in dieser Woche alle offiziellen Termine des Seniorenkaders ruhen. Leider fällt damit für die Spieler auch ein geplanter Mannschaftsabend, ein Fototermin mit den neuen Spielern und den aktuellen Kader sowie wichtige Trainingseinheiten aus. Doch die Verantwortlichen haben da bereits eine gute Nachricht an die Spieler "Der Mannschaftsabend wird nachgeholt sobald alle Spieler gesund sind und negativ getestet wurden. Und die ausgefallenen Trainingseinheiten werden auch nachgeholt."