Folge uns:

  • Weiß Instagram Icon
  • Facebook Clean

Offizielle Website des

FC Domstadt Fritzlar

FC DOMSTADT FRITZLAR

Marktplatz 5, 34560 Fritzlar

Fußball von der Eder bis zur Ems

Fritzlar - Werkel - Obermöllrich - Cappel - Zennern

Homepage-Besucher
NaegelWeblogo.png
healthsquare-logo-transparent-white.gif

FC Domstadt Fritzlar - Jugendteams kassieren Niederlagen


Die C-Jugend musste sich der JSG Homberg-Efze geschlagen geben.

E-Junioren

JSG Edermünde/B/W/B II - FC Domstadt Fritzlar4:3 (3:1)

Deutlich zeichnet sich die positive Entwicklung einer Mannschaft ab, die zu Beginn der Serie ohne die entsprechende Bindung hohe Niederlagen einstecken musste. Nun, gegen den Tabellenvierten hätte es in Besse mit etwas Glück fast zum Punktgewinn gereicht. Die frühe Führung der Hausherren verkürzte Wojciech in der 24. Minute zum 2:1. Kurz vor dem Pausenpfiff stellte die JSG den alten Abstand wieder her. FC-Spieler Mehran zeigte mit seinem Treffer zum 3:2 gleich nach Wiederanpfiff, dass seine Mannschaft nicht gewillt war, den Gegner widerstandslos gewähren zu lassen. Unsere Mannschaft, noch im Torjubel verfangen, ließ sich überraschen, 4:2 für die JSG. Niemals aufgeben, dieses Motto beherzigte Lasse, als er in der 49. Minute zum 4:3 Endstand traf. "Beharrlichkeit trägt Früchte" lautet die Devise von Trainer Uwe Lindemann und seiner Mannschaft, wenn auch in dieser Partie der zählbare Erfolg noch nicht beschieden war.


C1 Jugend FC Domstadt Fritzlar - JSG Homberg/Efze 0:3

Im Spitzenspiel des Tabellendritten gegen den zweiten war eine starke Homberger Mannschaft zu Gast auf dem Sportplatz am Exer. Unsere Jungs wollten nach dem starken Sieg letzte Woche beim Tabellenführer das nächste wichtige Spiel erfolgreich bestreiten. Die ersten 10 Minuten konnte die Mannschaft die Vorgaben bzw. die taktischen Anweisungen sehr gut auf den Platz umsetzen. Homberg kam kaum aus der eigenen Hälfte jedoch versäumten es unsere Jungs die Spielüberlegenheit in Torchancen auszuspielen. Homberg kam dann von Minute zu Minute besser ins Spiel und durch einen individuellen Fehler hatten sie die Chance durch einen Strafstoß in Führung zu gehen.



Der Schütze vergab jedoch. Das war sowas wie das Signal für den Gegner mutiger zu spielen was sich dann auch auszahlte. Durch einen Weitschuss, den unser Torwart erst sehr spät sehen konnte, ging Homberg mit 1:0 in Führung was dann auch der Halbzeitstand war. In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild wie zu Spielbeginn. Unsere Jungs machten Druck setzten verlorenen Bällen gut nach jedoch konnten wir in der Offensivreihe nicht die nötige Durchschlagskraft erzielen um das Homberger Tor ernsthaft in Gefahr zu bringen. Als der Schiedsrichter Mitte der zweiten Halbzeit, nach einem erneut unnötigen Foul im Strafraum, wieder auf Elfmeter entschied ließ sich Homberg diese Chance nicht entgehen und verwandelte zum 2:0.



Nochmal wurden alle Kräfte unserer Jungs gebündelt jedoch sollte es in diesem Spiel nicht sein da Homberg auch sehr stark und souverän in der Defensive stand. Das 3:0 für Homberg fiel dann wieder durch eine Standartsituation. Nach einem Eckball konnte der Gegnerische Stürmer aus dem Gewühl heraus aus kurzer Distanz zum 3:0 treffen. Danach dauerte es nicht mehr lange bis zum Schlusspfiff und unsere Jungs mussten die erste Niederlage nach zuvor 5 siegreichen Spielen hinnehmen.


Fazit des Spiels:

Jeweils eine starke Anfangsphase in der ersten sowie zweiten Halbzeit waren heute zu wenig um zählbares aus dem Spiel mitzunehmen. Darüber hinaus konnten unsere Jungs das Tempo und das spielerische Moment heute nicht zu 100% auf den Rasen bringen und gegen einen starken Gegner, mit der besten Defensive aller Mannschaften, war es dann umso schwieriger die ansatzweise guten Spielvorteile in Torchancen geschweige denn Tore zu nutzen.

Nach 5 Siegen in Folge war dieses Spiel nun ein kleiner Dämpfer aber wir sind schon wieder aufgestanden, schauen nach vorne und das mit breiter Brust und voller Stolz. Wenn man die gesamte Saison bisher sieht dann erkennt man die gute Arbeit der Jungs und wir sagen extra wir schauen weiter nach oben in der Tabelle weil wir das potenzial und den willen haben immer das bestmögliche zu versuchen. Auch und gerade trotz, dass es mal hin und wieder einen Dämpfer gibt bleibt unser Ziel gleich: Das bestmögliche zu erreichen und das macht man nicht von einem Spiel abhängig, sondern vom gesamten Saisonverlauf! Wir werden weiter mutig bleiben!


An dieser Stelle auch noch gute Besserung an Sherim der sich nach einem Zweikampf leider etwas schwerer verletzte. Komm schnell wieder zurück, wir brauchen dich!


Vorschau:

Sa. 09.11 Auswärts gegen JSG Gudensberg/Edermünde

Sa. 16.11 Auswärts gegen JSG Hoher Knüll

Sa. 23.11 Heimspiel gegen 1.FC Schwalmstadt

18 Ansichten