FC Domstadt Fritzlar steigt in Kreisoberliga auf! Riesenfreude in Fritzlar.

Großer Jubel in Fritzlar nach Aufstiegsentscheidung vom Verband. Domstädter starten in der kommenden Saison in der Kreisoberliga.


Gerade einmal etwas über ein Jahr existiert der FC Domstadt Fritzlar. Und nun steht auch der erste Erfolg in seinen Geschichtsbüchern. Der Verband hat bei seiner außerordentlichen virtuellen Verbandstag beschlossen, dass die Saison 2019/20 abgebrochen wird (279 Ja-Stimmen, 12 Nein-Stimmen). Damit steigt die erste Mannschaft des FC Domstadt Fritzlar nach der so genannten Quotientenregel in die Kreisoberliga auf.



"Die Spieler haben eine tolle Saison gespielt und haben den Aufstieg verdient"... wird Vorstandsmitglied Björn Bremmer zitiert.


Seit einigen Tagen geisterte es bereits durch die Presse. Der FC Domstadt Fritzlar könnte aufgrund seiner sportlichen Resultate die bessere Quotientenregel haben und damit bei einem entsprechenden Beschluss des Verbandes als Aufsteiger in Frage kommen.


Nun ist es amtlich: Der FC Domstadt Fritzlar steigt nach dem Tabellenführer TSV Beste als zweiter Aufsteiger der Kreisliga A1 in die Kreisloberliga auf. "Nur Minuten nach der Abstimmung des Verbandstages klingelte mein Handy ohne Pause" berichtet der Vorsitzende Alexander Fuchs . Unzählige Gratulationen und Glückwünsche erreichten die Domstädter aus ganz Nordhessen. "Ich musste in den vergangenen Wochen immer wieder auf die Euphoriebremse treten, da niemand sicher sagen konnte ob die Entscheidung im Verband wirklich so ausfällt. Nun ist die Freude riesig. Ich freue mich für alle Spieler, Trainer und Verantwortlichen sowie alle Fans und Unterstützer. Für alle Fußballfreunde aus Obermöllrich, Werkel, Zennern, Cappel, Wehren sowie der Kernstadt Fritzlar ist der Aufstieg eine tolle Sache. Beim FC Domstadt Fritzlar wird Fußball noch gelebt." ..., berichtet Fuchs begeistert vom Aufstieg und dem Verein. "Das haben sich die Jungs sowie alle Personen die daran beteiligt waren einfach verdient."


Nun wird erstmal kräftig gefeiert.


"Nun wird erstmal ein wenig gefeiert bevor wir uns an die Arbeit für die kommende Serie machen" erklärt Fuchs weiter.



Domstädter verstärken sich weiter


"Wir haben auf dem Transfermarkt noch einmal nachgelegt uns werden in den kommenden Tagen weitere Verstärkungen vorstellen." Auf die Frage um welche Spieler es sich handelt, wollte der Vorstand der Domstädter noch keine Antwort geben und verweist auf eine Pressemitteilung die in Kürze rausgeht. " Erstmal feiern wir den Aufstieg und freuen uns über das erreichte Ziel bevor wir die KOL-Serie planen."


Die 1.Mannschaft der Domstädter hatte in der abgelaufenen Saison in der Kreisliga A1 bis auf das Spitzenspiel gegen den TSV Besse kein Spiel verloren und überzeugte vor allem durch eine solide Abwehrarbeit.



Routine und Talente steigen auf


Trainer Andy Sauer konnte sowohl auf erfahrende Spieler wie auch auf junge und hungrige Talente zurückgreifen. Im Bild beweist sich Nils Jungnitsch im Serienspiel gegen seinen Gegenspieler.


Für die kommende Spielzeit in der KOl haben alle Spieler den Domstädtern zugesagt zu bleiben. Zusätzlich haben sich die Domstädter bereits kräftig für die kommende Serie verstärkt.




Trainer Andy Sauer für Fritzlar in die Kreisoberliga

Trainer Andy Sauer zeigte sich sichtlich zufrieden und erfreut über die Verbandsentscheidung. "Wir sind froh über die Entscheidung des Hessisch Fußballverbandes und freuen uns auf die kommenden Aufgaben in der Kreisoberliga." Sauer hat den Trainerposten zur Gründung des FC Domstadt Fritzlar übernommen und führte die Mannschaft nun in die Kreisoberliga.




Reserve wird in Kreisliga B starten.


Bei der Reserve verzichten die Domstädter dagegen "Aus Gründen der Vernunft"... auf den Aufstieg in die Kreisliga A1. Wir haben uns mit den Spielern und den Aufsichtsrat sowie dem Trainer verständigt, nicht vom Aufstiegsrecht in die Kreisliga A1 mit der 2. Mannschaft gebrauch zu machen. Trotz einer Überagenden Saison der Reserve um Spieler wie Routine Maximilian Vogt und Co. will der FC Domstadt Fritzlar die Reserve in der Kreisliga B starten lassen.


Sektkorken knallen

Jetzt dürften bei den Domstädtern erstmal die Sektkorken knallen. Die Freude im Verein ist sehr groß und der Verein ist dem Verband dankbar für die sportlich sehr faire Entscheidung und das Abstimmungsergebnis. "Wir hätten den Aufstieg lieber rein sportlich geschafft.... doch auch so freuen wir uns sehr." Wir werden weiter berichten was die Domstädter zum Aufstieg sagen und was für die kommenden Serie geplant ist.




516 Ansichten

Folge uns:

  • Weiß Instagram Icon
  • Facebook Clean

Offizielle Website des

FC Domstadt Fritzlar

FC DOMSTADT FRITZLAR

Marktplatz 5, 34560 Fritzlar

Fußball von der Eder bis zur Ems

Fritzlar - Werkel - Obermöllrich - Cappel - Zennern

Homepage-Besucher
NaegelWeblogo.png
Range-Sponsor.gif
healthsquare-logo-transparent-white.gif