FC Domstadt Fritzlar unterliegt der SG Di/Na/Tro in Testspielen

Aktualisiert: 5. Aug 2019


Am Sonntag den. 04.August spielte der FC Domstadt Fritzlar mit beiden Seniorenteams gegen die Mannschaften der SG Dillich/Nassenerfurth/Trockenerfurth.


SG Dillich/Na/Tro II - FC Domstadt Fritzlar II

2:1 (1:0)


Im ersten Spiel des Tages traten die Reserveteams an der alten Wirkungsstätte des Domstadt-Trainers Andy Sauer gegeneinander an. Leider gelang es der Elf des FC Domstadt an diesem Tag nur schwer ins Spiel zu kommen. Torwart C.Blum musste seine Mannschaft nicht nur einmal in höchster Not retten. In der Offensive hatten die Domstädter mit ungenauen Pässen zu kämpfen. "Man spürt einfach im Moment, dass wir, wenn wir diese Möglichkeiten nicht machen, nicht dieses Selbstbewusstsein haben, wie wir das schon hatten. Nach dem Gegentor sind wir von unserer Linie abgekommen." berichtet ein Domstädter Spieler nach dem Spiel. An diesem Tag fehlte die nötige individuelle Klasse um einen eingespielten Gegner zu bezwingen.


In der ersten Halbzeit gelang den Domstädtern nicht viel. In der zweiten Halbzeit konnte man ein Aufbäumen auf dem Platz erkennen. Mit dem Ausgleich in der 79. Minute keimte Hoffnung auf. Selbst der Führungstreffer lag den Domstädtern kurzzeitig auf dem Fuß. Doch in der 91. Minute erzielte A.Günes mit dem Anpfiff den verdienten Siegtreffer für die SG Di/Na/Tro II.


"Die richtige Mischung ist wichtig. Die jungen Spieler haben schon ein bisschen frischen Wind gebracht in der zweiten Halbzeit, absolut. Aber bei der Chancenverwertung hat man auch bei dem einen oder anderen jungen Spieler gesehen, dass das noch Zeit braucht. Sie haben noch nicht diese ganz große Qualität, am Zenit ihrer Möglichkeiten zu sein. Wir dürfen nicht von den jungen Spielern, nach vier Wochen Vorbereitungszeit Wunderdinge erwarten." verteidigt der Vorsitzende des FC Domstadt A.Fuchs die Spieler der Reserve.


Fazit: Schiedsrichter Gerhard Wiegand leitete die Partie souverän und sicher. In den kommenden Wochen hat die Reservemannschaft des FC Domstadt Fritzlar noch viel Arbeit vor sich.



SG Dillich / Na / Tro - FC Domstadt Fritzlar

3:1 (1:1)


Im Spiel der 1.Mannschaft zeigte die Elf der Startformation eine eher durchwachsene Leistung an diesem Tag. Kämpferisch war der Wille da, aber die Umsetzung lies zu Wünschen übrig. Die SG Di/Na /Tro um Fußball-Legende Rainer Jäger zeigte den Domstädtern an diesem Tag deren Grenzen auf. In Angriffsspiel des FC Domstadt war spätestens bei R. Jäger Feierabend. Die SG Di/Na/Tro war der Sauer-Elf in weiten Teilen des Spiels klar überlegen. Die Domstädter hatten erheblichen Schwierigkeiten sich klare Torchancen herauszuspielen.


"Es ist nicht einfach, weil das Selbstverständnis und die Leichtigkeit in unserem Spiel fehlten, scheinbar auch das Selbstvertrauen mal alleine etwas zu probieren. Man muss sagen, dass unsere mangelhafte Chancenverwertung ein Problem an diesem Tag war. Wir erzielen keine Tore. Und dann wird es für die gesamte Mannschaft schwierig." versuchte Fuchs nach dem Spiel die Niederlage an diesen Tag zu erklären.


Zu Beginn der ersten Halbzeit hatte man das Spiel im Griff. Doch alle Überlegenheit war in der 25. Minute Makulatur. Di/NaTro Stürmer Matthias Germ bestrafte einen Abwehrfehler der Domstädter und brachte die SG Di/Na/Tro mit 1:0 in Führung.


Doch die Führung sollte nur bis zur 35. Minute Bestand haben. Sascha Hanse erzielte 10 Minuten vor der Halbzeitpause den Ausgleichstreffer.


Nach der Halbzeitpause folgte die Fußball-Lehrstunde der Familie Jäger. In der 56. Minute verwandelte Rainer Jäger einen sehenswerten Freistoß unhaltbar für FC-Torwart und Geburtstagskind Maurice Sauer. In der 77. Minute konnte Noah Jäger dem Domstädter Keeper ein besonderes Geschenk in Form der 3:1 Führung ins Tor legen.


Trotz guter Möglichkeiten konnte der FC Domstadt keinen weiteren Treffer erzielen. Dies war auch der überragenden Leistung des Heimkeepers Tom Kröning geschuldet, der nach dem Ausgleichstreffer alles hielt, was auf seinen Kasten kam. Ohne die Torwartleistung schmälern zu wollen, muss man dazu sagen, dass die Torchancen auf Seiten der Domstädter meist harmlos und ohne den nötigen Biss waren.


Fazit: Der FC Domstadt Fritzlar hat zwei Wochen vor Saisonstart noch viel Arbeit vor sich. taktisch schein man gut gerüstet zu sein, doch Taktik ist nur einer von vielen Bausteinen, die man zum Erfolg im Fußball benötigt. Wille, Einsatz und Individualität sind Tugenden, die der FC Domstadt an diesem Tag vermissen lies. Trotzdem ist eine Niederlage in Vorbereitungsspielen immer möglich und kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken. Trainer und Mannschaft werden analysieren woran es lag und wie man es in Zukunft besser machen kann.


Vorschau:

Am Mittwoch den 7.August spielt der FC Domstadt sein nächstes Testspiel gegen den SV Niedergrenzebach. Anstoss ist um 19.00 Uhr.


-Saisoneröffnung -

17.-18. August / Sportplatz Fritzlar (Roter Rain)


Am 17. und 18. August wird der FC Domstadt Fritzlar seine Mannschaften (Senioren und Junioren) während einem Saisoneröffnungswochende der Öffentlichkeit präsentieren. Dazu sind alle Fans, Anhänger, Spieler, Spielerfrauen sowie alle interessierten Fußballfreunde herzlich eingeladen.


(FA)













288 Ansichten

Folge uns:

  • Weiß Instagram Icon
  • Facebook Clean

Offizielle Website des

FC Domstadt Fritzlar

FC DOMSTADT FRITZLAR

Marktplatz 5, 34560 Fritzlar

Fußball von der Eder bis zur Ems

Fritzlar - Werkel - Obermöllrich - Cappel - Zennern

Homepage-Besucher
NaegelWeblogo.png
healthsquare-logo-transparent-white.gif